Sulgen beim Qualifinale des U23 Deutschlandpokals

Die erste Mannschaft des RV Edelweiß Sulgen mit Lukas Öhler und Manuel Ehrmann spielte am Sonntag beim Finale der Qualifikation zum U23 Deutschlandpokals auf dem Sulgen.

Am frühen Sonntagmorgen hatte das Duo beim 1:5 seine Schwierigkeiten gegen Schwaikheim. Gegen Bonlanden lief es im Anschluss besser. In einer zuerst ausgeglichenen Begegnung zeigten die Sulgener ihr Können und ließen somit dem Gegner beim 5:2 nur wenige Chancen. Vor dem letzten Spiel wussten die Edelweißler, das nur ein Sieg ein Ausscheiden aus dem Pokal verhindern konnte. Auch für die 2. Liga Mannschaft Denkendorf musste ein Sieg her um die Chance zum Weiterkommen zu wahren. Unter diesen Vorzeichen gaben beide Teams nochmals ihre letzten Reserven und somit gab es eine ausgeglichene und offene Begegnung in welcher alle sich keine Blöße zeigten. Das Ergebnis der Begegnung hieß nach zwei spannenden Halbzeiten zu Ungunsten von Sulgen 3:5.

Damit scheidet die Sulgener Mannschaft bei Starken Gegnern aus dem Pokal aus.