Radball

 

Die Radballabteilung bildet derzeit das sportliche Rückrat des RV „Edelweiß“. Sie entstand 1927, fünf Jahre nach der Gründung des Vereins. Edelweiß-Radballspieler sind in mehreren Spielklassen, bis hinauf zu Verbandsliga vertreten und stehen in der Verbandsrunde ihren Mann. Dreimal in der Woche wird trainiert. Außerdem nehmen Spieler und Trainer an Schulungen, Seminaren und Lehrgängen teil. Neben dem üblichen Spielbetrieb finden in der Sulgener Turn- und Festhalle regelmäßig Turniere mit starken Mannschaften aus nah und fern statt. Auf reges Interesse stoßen auch die 5er Radball-Turniere, die Hartmut Laufer initiiert hat und die sich bei den Teilnehmern und Zuschauern wachsender Beliebtheit erfreuen.

Mit der Radballabteilung bietet der RV Edelweiß nicht nur jungen Menschen die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung und Körperertüchtigung, er betreibt auch aktive Jugendarbeit und bietet regelmäßige Veranstaltungen von nicht zu unterschätzendem Unterhaltungswert. Radball gehört zu den schnellsten Ballsportarten, in Spielfluss und Spannung durchaus vergleichbar mit Hallenhandball oder Eishockey. Und Radball ist zumindest für das Publikum kostengünstig, der Eintritt zu den Radballveranstaltungen des RV Edelweiß ist traditionell frei.