Edelweißler wanderten auf dem Flößerpfad

Auf den Spuren der Flößer erfolgte die Maiwanderung der Edelweißler am Vatertag.

Zuerst fuhr man gegen 9.15 Uhr mit Privat-PKW nach Alpirsbach zum Bahnhof. Bedingt durch die gewöhnungsbedürftige Fahrkartenausgabe am Automaten wurde kurzfristig ein Linienbus in Beschlag genommen um die Gruppe nach Losburg zu bringen. Vom Rathaus aus wanderten wir zum Pavilion des Loßburger "Zauberlandes" um die erste Rast zu Genehmigen. Anschließend ging es berab, immer an der Kinzig entlang, an verschiedenen Höfen vorbei in der "Unteren Mühle" in Ehlenbogen wo wir die Mittagsrast einnahmen. Nach einem längeren Aufenthalt dort ging es weiter nach Alpirsbach. Eineinhalb Stunden zur freien Verfügung schlossen sich an, bevor es gegen 17 Uhr wieder nach Sulgen ging. Mit einem gemütlichen Abschluß im Probelokal endete dieser Tag.